Schau Musik! 20 Februar 2020 – 3 Januar 2021

Schau Musik!

20 Februar 2020 – 3 Januar 2021

Musik verbindet und schafft Begegnungen. Musik lässt Räume wachsen. Musik erfüllt das Zuhause mit Leben. Erlebe Musik mit all deinen Sinnen.


Die Ausstellung Schau Musik! im IKEA Museum.

Seit unseren Anfängen haben wir von IKEA die Vision, das Zuhause der Menschen mit Musik einzurichten. In der Ausstellung Schau Musik! kannst du mit deiner Familie und deinen Freunden gemeinsam Musik hören, spielen und tanzen. Legt wie früher Platten auf und erlebt das coole RENN-Klavier aus den 1970er-Jahren, ein frühes Beispiel für demokratisches Design, mit dem IKEA allen die Möglichkeit geben wollte, zu Hause zu musizieren. Lernt die neuesten Musikinnovationen kennen: SYMFONISK, eine Kooperation mit dem Soundspezialisten Sonos, und die brandneue Kollektion FREKVENS, die zu Hause für echte Partystimmung sorgt!

Anna Sandberg Falk, Kuratorin IKEA Museum



Willkommen zu einer digitalen Präsentation der Ausstellung Schau Musik!

Erlebe Musik mit all deinen Sinnen!


Ausgelassenes Tanzen im Discoraum der Ausstellung.


Musik erfüllt das Zuhause mit Leben.

Die coole RENN Kollektion aus den 1970er-Jahren ist ein frühes Beispiel für demokratisches Design, mit dem IKEA allen Menschen die Möglichkeit geben wollte, zu Hause zu musizieren und zu tanzen.


IKEA RENN Kopfhörer, 1973.


Das rote RENN Klavier ist in der Ausstellung Schau Musik! zu sehen.

Die neue Kollektion FREKVENS sorgt mit Licht und Ton für verspielte Partystimmung.


Mit FREKVENS steht der ausgelassenen Feierlaune in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Weg!


Auszug aus der Sonos-Studie Brilliant Sound:

„Forscher haben herausgefunden, dass wir Menschen darauf programmiert sind, Musik zu begreifen und zu genießen und durch Musik einander näherzukommen. Das erklärt, warum Musik ein weit verbreitetes Phänomen der Menschheit ist, und untermauert die Theorie, dass Musik eine besondere und wichtige Funktion in unserem Leben erfüllt“, sagt Daniel Müllensiefen, Professor für Musikpsychologie am Goldsmiths College, University of London.

Schau Musik!

20 Februar 2020 – 3 Januar 2021

Musik verbindet und schafft Begegnungen. Musik lässt Räume wachsen. Musik erfüllt das Zuhause mit Leben. Erlebe Musik mit all deinen Sinnen.

Seit unseren Anfängen haben wir von IKEA die Vision, das Zuhause der Menschen mit Musik einzurichten. In der Ausstellung Schau Musik! kannst du mit deiner Familie und deinen Freunden gemeinsam Musik hören, spielen und tanzen. Legt wie früher Platten auf und erlebt das coole RENN-Klavier aus den 1970er-Jahren, ein frühes Beispiel für demokratisches Design, mit dem IKEA allen die Möglichkeit geben wollte, zu Hause zu musizieren. Lernt die neuesten Musikinnovationen kennen: SYMFONISK, eine Kooperation mit dem Soundspezialisten Sonos, und die brandneue Kollektion FREKVENS, die zu Hause für echte Partystimmung sorgt!

Anna Sandberg Falk, Kuratorin IKEA Museum

Die Ausstellung Schau Musik! im IKEA Museum.


Willkommen zu einer digitalen Präsentation der Ausstellung Schau Musik!

Erlebe Musik mit all deinen Sinnen!

Ausgelassenes Tanzen im Discoraum der Ausstellung.

Musik erfüllt das Zuhause mit Leben.

Die coole RENN Kollektion aus den 1970er-Jahren ist ein frühes Beispiel für demokratisches Design, mit dem IKEA allen Menschen die Möglichkeit geben wollte, zu Hause zu musizieren und zu tanzen.

IKEA RENN Kopfhörer, 1973.

Das rote RENN Klavier ist in der Ausstellung Schau Musik! zu sehen.

Die neue Kollektion FREKVENS sorgt mit Licht und Ton für verspielte Partystimmung.

Mit FREKVENS steht der ausgelassenen Feierlaune in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Weg!

Auszug aus der Sonos-Studie Brilliant Sound:

„Forscher haben herausgefunden, dass wir Menschen darauf programmiert sind, Musik zu begreifen und zu genießen und durch Musik einander näherzukommen. Das erklärt, warum Musik ein weit verbreitetes Phänomen der Menschheit ist, und untermauert die Theorie, dass Musik eine besondere und wichtige Funktion in unserem Leben erfüllt“, sagt Daniel Müllensiefen, Professor für Musikpsychologie am Goldsmiths College, University of London.