IKEA im Spiegel der Zeit

Wiedereröffnung im Frühjahr 2023

Komm mit auf eine beinahe 80 Jahre umfassende Zeitreise von den 1940er Jahren bis heute – vom allerersten Einrichtungshaus in Älmhult bis zur heutigen globalen Marke mit dem Anspruch, den vielen Menschen ein besseres Leben zu Hause zu bieten.

Hier erfährst du weitgehend unbekannte, fantastische Geschichten über die Entstehung, das Wachstum und die weltweite Expansion von IKEA. Geschichten über Innovationen und Einsichten, die größten Fiaskos, die tollsten Ideen und neuartiges Design. In der Ausstellung bekommst du auch einige der ersten Möbelstücke zu sehen, die bei IKEA verkauft wurden.

Das erste Einrichtungshaus

Schon beim ersten Spatenstich für das erste Einrichtungshaus in Älmhult stand fest, dass es das größte Möbelhaus Nordeuropas werden würde. 1958 war das Gebäude fertiggestellt und versammelte unter seinem Dach alles, was es für ein modernes Zuhause brauchte. Mehr als 50 Jahre lang diente es als Einrichtungshaus, ehe es zum IKEA Museum umfunktioniert wurde. In der Ausstellung wandelst du also auf historischem Boden!

Das Zuhause im Wandel der Zeit

In zeittypisch eingerichteten Räumen mit authentischen Produkten aus zehn Jahrzehnten kannst du nachvollziehen, wie sich das Leben zu Hause über die Zeit verändert hat. Schau dir an, wie sich der Charakter unseres Zuhauses gewandelt hat und was sich alles in ihm widerspiegelt – von der technischen Entwicklung bis hin zu unserem Blick auf Kinder. Manchmal drehen wir die Perspektive einfach um, und du bekommst hier auch Beispiele für all die intelligenten, multifunktionalen Lösungen zu sehen, die IKEA für Menschen erarbeitet hat, die auf kleiner Fläche leben.